Gitarrissima

"Shadow's Nanoflex Tonabnehmer verstärken den akustischen Klang unserer Gitarren 1:1. Im Live-Einsatz verzichten wir Dank des SH NFX-AC's auf Mikrofone, die immer eine Quelle für Feedback sind."

 

Seit 2002 verzaubern fünf junge Gitarristinnen aus Österreich, Ungarn und Deutschland mit einfühlsamen Interpretationen, sensiblem Zusammenspiel und Virtuosität eine ständig wachsende, internationale Zuhörerschaft. In außergewöhnlicher Besetzung – das Quintett besteht aus einer Oktavgitarre (Krisztina Dobó) drei Konzertgitarren (Judith Bernhart, Maria Benischek und Zsuzsanna Jánosi) und einer Bassgitarre (Caroline Auer) – und mit originellen Arrangements betritt das Ensemble neuen Boden im Genre klassischer Gitarrenmusik.

 

Gitarrissima's Statement zum SH NFX-AC:

"Shadow's Nanoflex Tonabnehmer verstärken den akustischen Klang unserer Gitarren 1:1. Im Live-Einsatz verzichten wir Dank des SH NFX-AC's auf Mikrofone, die immer eine Quelle für Feedback sind."

 

Populäre Werke der Klassik, aber auch weniger bekannte Kompositionen erklingen nun in völlig neuem, ungewohnten „Sound“. Das entstehende Klangbild besitzt Farbenreichtum und eine selten gehörte orchestrale Dichte. Die Bearbeitungen, die fast ausnahmslos von den Mitgliedern der Ensembles vorgenommen wurden, überzeugen durch kluge Ausgewogenheit der Stimmen und luftige Transparenz. Dabei wird die ganze Bandbreite der spieltechnischen Möglichkeiten, einschließlich perkussiver Elemente raffiniert eingesetzt.

 

Gitarrissima gehörte zu den Preisträgern des internationalen Gitarrenwettbewerbs „Open Strings“ 2002 in Osnabrück (Deutschland) und kann auf zahlreiche Auftritte in Deutschland, England, Luxemburg, Kroatien, Österreich, Ungarn und der Türkei zurückblicken. Überdies wirkte das Ensemble bei verschiedenen Fernsehproduktionen mit.

 

 

 Zurück zur Artists-Übersicht